Krebsvorsorge

Tumore im Mundraum gelten als die fünfthäufigste Krebserkrankung in Deutschland. Häufig wird Veränderungen im Mund- und Rachenraum nicht genügend Beachtung geschenkt. Dabei lässt sich der so genannte Mundhöhlenkrebs gut behandeln. Wichtig ist jedoch eine frühzeitige Diagnose. Sie hilft die Heilungschance zu erhöhen.

Ein neues Testverfahren ermöglicht es, spezielle Antikörper im Blut nachzuweisen. Durch den Einsatz des Tests im Rahmen der Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen soll die Entstehung fortgeschrittener Tumore verhindert werden.

Dieser Test ist sehr zuverlässig und einfach. Das Ergebnis liegt bereits nach ein paar Minuten vor.

Sprechen Sie uns auf den Schnelltest zum Nachweis von Antikörpern gegen HPV16 L1 an, vor allem, wenn Sie Veränderungen an Ihrer Mundschleimhaut feststellen .